Die Badische Landesbühne

Die Badische Landesbühne
WeltgeschichtenDie Vermessung der WeltDer IllegaleHimmel und HändeDer SteppenwolfRäuber Hotzenplotz und die MondraketeDas Schmuckstücknichts, was uns passiert

Aktuelles

Unsere Vorstellungen im November

Auch in diesem Monat bieten wir in Bruchsal ein vielfältiges Programm für Theaterbegeisterte jeden Alters.


Pierre Barillet/Jean-Pierre Grédy

Das Schmuckstück

Suzanne Pujol hat sich wohl oder übel an die Pascha-Allüren und die ironisch-herablassende Poltrigkeit ihres Mannes Robert gewöhnt. Seine sexuellen Eskapaden hat sie längst durchschaut, mit der Rolle der bürgerlichen Hausfrau hat sie sich abgefunden. Unmut macht sich aber unter den Arbeitern von Roberts Regenschirmfabrik, die kurzerhand in Streik treten. Robert erleidet einen Herzanfall. Während Robert zur Erholungskur muss, übernimmt Suzanne kurzerhand die Leitung der Firma. Ob sie bereit ist, den Chefsessel je wieder herzugeben? Wir bringen die temporeiche Komödie über Emanzipation und Frauenpower mit einer kleinen Band und live gesungenen Chansons auf die Bühne.

Terminübersicht



Bettina Wilpert

nichts, was uns passiert

Anna und Jonas verbringen zusammen eine Nacht, aus der nichts folgt. Zufällig treffen sie sich auf einer Party wieder, völlig betrunken schleppt Jonas Anna ab. Aber sie will diesmal keinen Sex und sagt nein – oder glaubt zumindest, nein gesagt zu haben. Erst nach zwei Monaten Wut und Depression zeigt sie ihn an. Aber was sie als Vergewaltigung erlebt hat, war für ihn einvernehmlicher Sex. Wer hat Recht? Was ist in besagter Nacht wirklich passiert? Bettina Wilpert erhielt für ihren Debütroman nichts, was uns passiert, der 2018 erschien, den aspekte- Literaturpreis.  

Terminübersicht



Otfried Preußler/John von Düffel

Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete

Der Räuber Hotzenplotz ist aus dem Spritzenhaus entkommen! Kasperl will das mit seinem Freund Seppel übernehmen. Aus Kartons, Kleister und silbernem Klebeband bauen die Jungs eine Mondrakete. Lauthals streiten sie darum, wer von ihnen damit auf den Mond fliegen darf, der ja bekanntlich aus purem Silber besteht. Für den Räuber Hotzenplotz ist klar: Niemand anderes als er werde zum Mond fliegen und sich das Silber holen!

Terminübersicht



Franziska Plüschke

#Hungerkünstler

Unter #Hungerkünstler lernen sich vier Menschen kennen, die sich alle in einer Situation zwischen Todessehnsucht und Lebenshunger befinden. Die Welt um mich herum ist so chaotisch, da muss ich wenigstens Kontrolle über mein Gewicht behalten. Warum sieht niemand, dass ich hungrig bin? Nach Leben und Liebe? Warum wird Dicksein gleichgesetzt mit Faulsein? Mit Mitteln des Tanztheaters untersuchen wir Essstörungen und Körperbilder.

Terminübersicht



Taucher, Glocke, Eisenhammer

Café Europa: Friedrich Schiller

Als „Balladenjahr“ hat Schiller das Jahr 1797 bezeichnet, in dem der von ihm herausgegebene Musenalmanach mit Gedichten von ihm und Goethe erschien. In ihrer Mischung von lyrischen, epischen und dramatischen Elementen waren Balladen sehr populär. Diejenigen Schillers zielen auf die Vermittlung einer sittlichen Lehre und zeichnen sich durch ihre effektvolle, eingängige Sprache aus. Anlässlich seines 260. Geburtstages widmen wir ihm ein Programm mit modernen Interpretationen seiner Balladen.

Terminübersicht



Das Schmuckstück/nichts, was uns passiert

Inszenierungsgespräche

Bei Kaffee und Kuchen erläutern Ihnen die Regieteams, was sie an ihren Stoffen interessiert und besonders reizt. Die Regie stellt ihr Inszenierungskonzept vor, die Ausstattung zeigt Bühnenbildmodell und Figurinen und erläutert ihren künstlerischen Arbeitsprozess, die Dramaturgie liefert Hintergrundwissen zu den Texten und Themen der Stücke und manchmal geben Musiker erste Hörproben ihrer Kompositionen.



Gertrud Pigor

Ein König zu viel

War ja klar, dass keiner der beiden für den anderen Platz machen wollte. So sind König Karl und König Fritz eben mit ihren Heißluftballons zusammengerasselt und ins Meer gestürzt. Nur gut, dass sich die beiden auf eine einsame kleine Insel retten konnten. Eine einsame kleine Insel? Mit zwei Königen? Und wer bitte gibt da den Untertan, damit der andere vernünftig regieren kann? 

Terminübersicht



Günther Weisenborn/Konstantin Wecker

Der Illegale

Mit der literarischen Revue Der Illegale setzt Intendant Carsten Ramm seine Beschäftigung mit dem einstmals gefeierten, dann aber vergessenen Schriftsteller und Widerstandskämpfer Günther Weisenborn fort. Ramm hat dafür mit dem Liedermacher Konstantin Wecker, der die Musik für die Revue komponiert hat, und dem Filmemacher Christian Weisenborn zwei prominente Mitstreiter gefunden. 

Terminübersicht



« Zurück

Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH