Die Badische Landesbühne

Die Badische Landesbühne
Da sind wir wieder - Spielzeit 2021.2022Professor UnratKabale und LiebeKunst

BLB Extra

Café Europa im Exil Theater

Literaturnobelpreis 2021: Und gewonnen hat –

Unsere traditionelle Vorstellung des Nobelpreisträgers

Vor 120 Jahren wurde der Nobelpreis für Literatur zum ersten Mal verliehen. Seither wird die Bekanntgabe der Preisträgerin oder des Preisträgers jedes Jahr im Oktober mit Spannung erwartet. Wessen literarisches Werk kann das Nobelpreiskomitee wohl 2021 überzeugen? Wer es auch immer sein wird, die angeregten Debatten über die Preisvergabe werden auch diesmal nicht ausbleiben. Im Café Europa des Monats Dezember stellen wir Ihnen Leben und Werk dieser bekannten oder unbekannten, aber garantiert spannenden Persönlichkeit vor.

5. Dezember 2021, 11 Uhr, Exil Theater


Olivier Garofalo: Im Theater eine neue Welt erträumen

Lesung mit Autorengespräch

„Es war wie bei Gregor Samsa: Eines Morgens bin ich aufgewacht und war Dramatiker.“ Garofalos Verwandlung vom Dramaturgen zum Dramatiker begann an der BLB. Wir lesen Szenen aus seinen Stücken und sprechen mit dem Autor darüber, was sich hinter „Theater als Traum“ verbirgt.

23. Januar 2022, 11 Uhr, Exil Theater


Molière: Die Menschen nehm’ ich, wie sie einmal sind

Dem Dramatiker zum 400. Geburtstag

Am 15. Januar 1622 wurde Jean-Baptiste Poquelin in Paris geboren. Ab 1644 nannte er sich Molière und kam als Schauspieler, Theaterdirektor und Autor zu Ruhm und Ehre. Mit Auszügen aus seinen Stücken zeichnen wir sein Leben nach.

20. Februar 2022, 11 Uhr, Exil Theater


Weigel, Brecht und andere: Wir sind ja sooo zufrieden   

Eine Erinnerung an die Rote Revue von 1931

Vor 90 Jahren protestierten Künstler in Berlin gegen den Aufstieg der Nationalsozialisten und kritisierten die Trägheit der Sozialdemokraten. Ohne Erfolg: 1933 übernahmen die Nazis mit Hilfe der Zentrumspartei die Macht und stürzten Deutschland und Europa in eine Katastrophe. Was ist danach aus den Beteiligten der Roten Revue geworden? Ihre Biografien berichten von Flucht und Exil, von innerer Emigration oder von Anpassung an das System. Aber auch von Verfolgung, Verhaftung und Tod im Konzentrationslager. Unsere Matinee erzählt die Geschichten eines historischen Kabarettprogramms und seiner Darsteller.

20. März 2022, 11 Uhr, Exil Theater


Sibylle Berg: Doch es ist ungemütlich geworden

Der Autorin zum 60. Geburtstag

1962 in Weimar geboren, lebt Sibylle Berg heute in der Schweiz. Sie zählt zu den meistgespielten Dramatikerinnen auf deutschsprachigen Bühnen, ihre Romane sind Bestseller, in Kolumnen kommentiert sie das Zeitgeschehen. Ein Porträt. 

24. April 2022, 11 Uhr, Exil Theater



« Zurück

Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH