Die Badische Landesbühne

Die Badische Landesbühne
WeltgeschichtenDie Vermessung der WeltDer IllegaleHimmel und HändeDer Steppenwolf

Für Pädagogen

Projekt Flaschenpost aus dem Widerstand

Am 21. September 2019 feiert Der Illegale an der Badischen Landesbühne Premiere. Die Revue aus Texten, Szenen und Songs des Schriftstellers Günther Weisenborn wird von Carsten Ramm zusammengestellt und zur Uraufführung gebracht. Dabei bezieht das künstlerische Schaffen Weisenborns deutlich Stellung gegen die 1930 immer stärker werdenden Nationalsozialisten. Begleitend dazu sind wir auf der Suche nach mehreren Klassen oder Gruppen ab dem 9. Schuljahr, die anhand des Memorials und des Lesebuches Bist du ein Mensch, so bist du auch verletzlich von Günther Weisenborn mit dem Kerninhalt des Stückes „Widerstand“ auseinandersetzen.


Weitere Projektinformationen finden Sie hier.


Service für Schulen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Stücke der aktuellen Spielzeit mit Altersangabe, Inhaltsbeschreibung und Themengebieten sowie dem Bezug zum aktuellen Bildungsplan in Baden-Württemberg.


PDF-Datei Service für Schulen


Theaterbesuch für Klassen und Gruppen

Wir bieten Klassen und Gruppen die Möglichkeit, geschlossene Vorstellungen während der Schulzeit zu buchen. Für die Stücke Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete und Rapunzel oder Wen die Liebe trifft sind in Bruchsal und den Mitgliedsgemeinden schon Termine angesetzt. Für alle anderen Stücke der jungen BLB können Sie mit uns individuelle Termine vereinbaren. Die Stücke der jungen BLB benötigen am Spielort entweder eine kleine Bühne oder können direkt im Klassenzimmer gespielt werden. Die Kosten für den Besuch einer geschlossenen Schulvorstellung oder eines Klassenzimmerstückes belaufen sich in unseren Mitgliedsgemeinden auf 3,50 € pro Schülerin oder Schüler; pro Klasse sind zwei Begleitpersonen kostenfrei.


Die Anmeldung erfolgt bei Frau Julia Wenzel unter der Telefonnummer 07251.72722, per E-Mail an kbb@dieblb.de oder direkt über das Anmeldeformular, das Ihnen auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung steht.


Newsletter Theaterpädagogik

Wollen Sie digital über unsere theaterpädagogische Arbeit, anstehende Premieren und aktuelle Projekte auf dem Laufenden gehalten werden? Gerne informieren wir Sie regelmäßig über unsere Angebote mit dem Newsletter Theaterpädagogik. Dazu stellen wir Ihnen auf unserer Homepage unter der Rubrik „Service/Newsletter“ ein Anmeldeformular zur Verfügung.


Theaterpädagogisches Begleitmaterial

Zu schulrelevanten Stücken der jungen BLB und des Abendspielplans erstellen wir umfangreiche theaterpädagogische Begleitmaterialien. Diese eignen sich zur eigenständigen Vor- und Nachbereitung eines Vorstellungsbesuches und enthalten Hintergrundinformationen, Fragen zur Vertiefung der im Stück behandelten Themen und spielpraktische Übungen. Unser theaterpädagogisches Begleitmaterial steht Ihnen ab der Premiere des Stückes auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung.


Begleitmaterial zu Auschwitz meine Liebe

Begleitmaterial zu Der Illegale

Begleitmaterial zu Der Steppenwolf

Begleitmaterial zu Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt

Begleitmaterial zu Die Vermessung der Welt

Begleitmaterial zu Ein König zu viel

Begleitmaterial zu Himmel und Hände

Begleitmaterial zu Kiwi on the Rocks

Begleitmaterial zu Magdeburg hieß früher Madagaskar

Begleitmaterial zu Mit den Ohren sehen, auf der Nase tanzen



Vorbereitung / Nachbereitung / Publikumsgespräch

Bei einer Vor- oder Nachbereitung kommen wir zu Ihnen in die Gruppe oder Klasse, um uns in Gesprächen und spielpraktischen Übungen den in der Inszenierung verhandelten Themen anzunähern. Die Länge der Einheit variiert dabei zwischen 45 und 90 Minuten. Bei einigen Stücken bieten wir alternativ auch ein Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung an. Diese theaterpädagogischen Angebote bestehen sowohl für Schulklassen als auch für andere Gruppen in Verbindung mit einem Stückbesuch. Anfragen für theaterpädagogische Begleitung zu Stücken aus dem Kinder- und Jugendtheater erfolgen über das Online-Anmeldeformular für Schulvorstellungen. Bei Besuchen von Stücken aus dem Abendspielplan wenden Sie sich bitte direkt an die Theaterpädagogik, falls Sie ein theaterpädagogisches Angebot dazu buchen wollen.


Bitte beachten Sie, dass pro Stückbesuch in der Regel immer nur eine Vorbereitung oder eine Nachbereitung oder ein Publikumsgespräch möglich ist.


Expertenklassen für die junge BLB

Für die Stücke der jungen BLB suchen wir eine interessierte Klasse oder Gruppe, die die Produktion von Anfang an begleitet und zur Expertenklasse für das jeweilige Stück wird. Die Expertenklasse wird zu einer Probe eingeladen und spricht im Anschluss mit dem Ensemble über das Gesehene. Darüber hinaus erhält die Klasse einen stückbezogenen Workshop durch die Theaterpädagogik und kostenlosen Eintritt zur Premiere oder einer anderen Vorstellung. Im Gegenzug erarbeitet die Expertenklasse ein kreatives Projekt, das bei der Premiere des Stückes ausgestellt wird. Welche Form dieses kreative Projekt hat, ist jeder Klasse freigestellt. Pro Expertenklasse kann ein Stundenumfang von ungefähr zehn Schulstunden eingeplant werden. Falls Sie sich für dieses Angebot interessieren, kontaktieren Sie uns gerne!


Folgende Stücke stehen zur Auswahl:


Sonnenstrahl im Kopfsalat


Generalprobenklasse für den Abendspielplan

Für die Stücke des Abendspielplans laden wir einzelne Klassen ein, die Generalprobe des jeweiligen Stückes zu besuchen. Im Anschluss an die Probe besteht die Möglichkeit zu einem Gespräch mit dem Ensemble, um über Themen des Stückes zu diskutieren und das Gesehene zu reflektieren. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie mit Ihrer Klasse eine Generalprobe besuchen möchten!


Folgende Stücke stehen zur Auswahl:


nichts, was uns passiert

Mercedes


Generalprobenbesuche für Pädagoginnen und Pädagogen

Um beurteilen zu können, ob eine Inszenierung für Ihre Klasse geeignet ist, geben wir allen Pädagoginnen und Pädagogen die Möglichkeit, unsere Generalproben kostenfrei zu besuchen. Vor Ort stehen wir Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Theaterpädagogik an bei:


Julius Ferstl

Telefon: 07251.72728

E-Mail: ferstl@dieblb.de


Termine der Generalproben:


Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete

Donnerstag, 31. Oktober 2019

Stadttheater, Großes Haus


nichts, was uns passiert

Freitag, 15. November 2019

Stadttheater, Hexagon


#Hungerkünstler

Freitag, 29. November 2019

theater treppab


Sonnenstrahl im Kopfsalat

Donnerstag, 30. Januar 2020

theater treppab


What on Earth ?!

Donnerstag, 6. Februar 2020

theater treppab


Welt am Draht

Mittwoch, 4. März 2020

Stadttheater, Großes Haus


Mercedes

Freitag, 13. März 2020

Stadttheater, Hexagon

Rapunzel oder Wen die Liebe trifft

Donnerstag, 7. Mai 2020

Stadttheater, Großes Haus


Kooperationsangebote für Schulen

Als Kooperationsschule erhalten Sie ein individuelles Paket aus Vorstellungsbesuch und theaterpädagogischer Zeit, das auf das Interesse und den Bedarf der Schule zugeschnitten ist. Die theaterpädagogische Zeit kann z. B. für eine Projektunterstützung, eine Theaterführung, Workshops oder eine Fortbildung für das Kollegium eingesetzt werden. Sowohl die Kosten als auch der Stundenumfang werden vertraglich geregelt und in Absprache mit der Theaterpädagogik festgelegt. Bitte beachten Sie, dass die Plätze begrenzt sind.

Die Kosten berechnen sich nach Umfang der festgelegten Stunden, außerhalb Bruchsals zuzüglich Fahrtkosten.


Kooperationsschulen Spielzeit 2019.2020

Lußhardtschule, Forst
Hebelschule, Bruchsal
Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Heidelsheim
Käthe-Kollwitz-Schule, Bruchsal


Kooperationspartner Spielzeit 2019.2020

Lebenshilfe, Bruchsal
Stadtbibliothek, Stadt Bruchsal

Bitte beachten Sie, dass die Kapazität der Kooperationsangebote begrenzt ist!


Partnerschulen

Jede Spielzeit können bis zu sechs Schulen „Partnerschule“ der BLB werden. Bei diesem Projekt wird vertraglich vereinbart, dass sich die Schule innerhalb eines festgesetzten Zeitraumes mit einer festgelegten Anzahl von Klassen bestimmte Inszenierungen der Badischen Landesbühne ansieht. Die Schule verzichtet dabei in der Regel auf Vor- und Nachbereitungen der besuchten Stücke durch die BLB-Theaterpädagogik und führt diese anhand des theaterpädagogischen Begleitmaterials selbst durch.


Im Gegenzug kommen die Theaterpädagoginnen der BLB an die Partnerschule und erarbeiten mit Klassen oder einer ausgewählten Gruppe von Schülerinnen und Schülern ein individuelles Projekt, geben kostenfreie Workshops zu bestimmten Themen oder unterstützen Lehrkräfte bei der Erarbeitung einer Präsentation mit ihren Schülerinnen und Schülern. Die dafür zur Verfügung stehende Zeit berechnet sich anhand der besuchten Inszenierungen. Die Schule kann für den Stückbesuch aus dem gesamten Spielplan des Kinder- und Jugendtheaters sowie dem Abendspielplan wählen. Auch Klassenzimmerstücke, die vor Ort im eigenen Klassenraum oder in einem größeren Schulraum spielen, stehen hierbei zur Auswahl. Bitte beachten Sie, dass bei einer Klassengröße unter 15 Schülern zwei Klassen zu einer Gruppe zusammengefasst werden.  


Für die Schule entstehen – abgesehen von eventuellen Fahrtkosten – nur die Kosten für den Stückbesuch oder für die Buchung von Klassenzimmerstücken. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 3,50 € pro Schüler. Weitere Kosten für die theaterpädagogische Arbeit kommen nicht hinzu. Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage unsere Unterlagen zu diesem Angebot zu.

 

Die Partnerschulen der Badischen Landesbühne in der Spielzeit 2019.2020: 


Burghardt-Gymnasium, Buchen 

Sebastianschule, Neuthard 

Stirumschule, Bruchsal

Heisenberg-Gymnasium, Bruchsal

Alois-Wißmann-Schule, Buchen

Gebrüder-Grimm-Schule, Aglasterhausen-Daudenzell

Justus-Knecht-Gymnasium, Bruchsal

Hellbergschule, Eppingen


Fortbildungen für Pädagoginnen und Pädagogen

Gemeinsam beschäftigen wir uns unter verschiedenen Schwerpunkten mit theatralen Mitteln und Praktiken, die sowohl im eigenen Berufsfeld wie auch im privaten Alltag eingesetzt werden können. Sie lernen unterschiedliche Vermittlungsformate kennen und probieren diese im Rahmen des Workshops auch praktisch aus. Im Anschluss erhalten Sie eine offizielle Bestätigung über die Teilnahme an der Fortbildung. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahmegebühr 10 € beträgt und die Fortbildung erst ab einer Mindestzahl von acht Teilnehmenden stattfinden kann. Falls Sie Interesse an einer theaterpädagogischen Fortbildung speziell für das Kollegium Ihrer Schule haben, besteht die Möglichkeit, einen Workshop mit spezifischen Themenschwerpunkten bei uns zu buchen.


Präsenz in Körper und Stimme

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 18 Uhr bis 21 Uhr

Freitag, 24. April 2020, 18 Uhr bis 21 Uhr 

Anmeldung bei Julius Ferstl

Telefon: 07251.72728

E-Mail: ferstl@dieblb.de


Spielwitz entdecken, auf Impulse reagieren

Freitag, 17. Januar 2020, 18 Uhr bis 21 Uhr

Anmeldung bei Julia Gundersdorff

Telefon: 07251.72738

E-Mail: gundersdorff@dieblb.de


Grundlagen der Theaterpädagogik

Mittwoch, 17. Juni 2020, 18 Uhr bis 21 Uhr

Anmeldung bei Julia Gundersdorff

Telefon: 07251.72738

E-Mail: gundersdorff@dieblb.de



Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH